Bild1307
Bild1253
Bild1252
Bild1254
Bild1320
Bild1321
Bild1322

Kulturtage 2019. Das Projektangebot der Kulturtage im Schuljahr 2018/19 von Z bis C  

04.02.2019

ZEICHNEN LERNEN – GARANTIERT

Auf dem Kopf zeichnen? Hier lernt ihr Tricks, wie man garantiert zum Zeichenprofi werden kann. Ungewöhnliche Wege führen zum Ziel! Die Tricks hat der Lehrer, die Lust und die Ziele habt ihr.

WELLPAPPEGEFLECHTE

Die Bildende Künstlerin Bronislava von Podewils baut mit euch zusammen ein großes Relief aus Wellpappe. Durch die verwendete Flechttechnik werden Strukturen sichtbar, durch Farbe gebt ihr dem Raum eine Stimmung. Bei dieser Arbeit stellt ihr euch wichtige Fragen, die sich auch Künstler*innen häufig stellen: Wie komponiere ich Farbe und Struktur zu einer bestimmten Stimmung? Wie kann das entstehende Objekt genutzt werden? Muss die Malerei überhaupt einen Zweck erfüllen?

ÜBERSETZER-WERKSTATT

In diesem Projekt könnt ihr der Literaturübersetzerin Petra Boes über die Schulter schauen und live sehen, wie eine Übersetzung entsteht. Aber das war‘s noch nicht:  eure Ideen sind gefragt. Ihr beschäftigt auch mit dem Buch LONG WAY DOWN des nordamerikanischen Jugendbuchautors Jason Reynolds. Vielleicht kennt ihr ihn, er hat eine riesige Fangemeinde. Sein Buch ist komplett in Versform geschrieben (nicht gereimt) und natürlich geht es darum, es genauso eindrücklich wie es im Englischen ist, ins Deutsche zu übertragen.

Und mit viel Glück kommt als Überraschungsbesuch der Übersetzer eines weltweit bekannten Bestsellers zu euch ins Projekt.

TRICK UND KLICK

Sicher habt ihr alle schon einmal einen Trickfilm angeschaut. Aber habt ihr auch schon selbst einen gemacht? Im Projekt lernt ihr die Tricks und macht die Klicks für euren eigenen Film. Den könnt ihr dann – egal ob als Legetrick, Zeichentrick, Stop Motion oder Daumenkino – beim gleichnamigen „Trick und Klick“ Wettbewerb einreichen und auf Gewinne hoffen. Wir drücken die Daumen!

TRAUM KUNST TRAUM

Gemeinsam mit dem Künstler Alessandro Benigni überlegt ihr, wie ein Traum künstlerisch dargestellt werden kann und erarbeitet dazu eine Performance. Ihr kombiniert improvisierte Musik mit raumfüllender Malerei und gesprochenem Text.

Eure Gestaltungsfläche ist ein mit weißem Papier ausgelegter Raum – auch Gegenstände, Instrumente und ihr selbst seid weiß verhüllt. Was wird in dieser irrealen Atmosphäre alles passieren, bis euer Ensemble in den Tiefschlaf fällt?

THEATER THEATER

Theater machen, dürft ihr in diesem Projekt. Aber nicht im Sinne von „Quatsch“, sondern richtig professionell. Der Schauspieler und Theaterpädagoge Stefan Roschy kommt an die Schule und zeigt euch, wie das geht. Vorhang auf!

SCHATTENKUNST

Immer diese Bilder malen… Da wünscht man sich manchmal eine Bildmaschine, die für einen arbeitet. Am besten sie produziert bewegte Bilder, damit es einem nicht so schnell langweilig wird.

Gar kein Problem — eine solche Bildmaschine könnt ihr in diesem Projekt mit der Künstlerin Nathalie Surovava-Franz selbst bauen. Dazu braucht ihr natürlich besondere Materialien. Ihr arbeitet mit großen Kisten, schwarzem Papier, bunten Folien, Scheinwerfern und elektrischen Geräten. Es entsteht fantastische Schattenkunst...

RADIO REAL

Dieses Projekt ist der Auftakt zu einem regelmäßigen Schulradio. Ob als Pausenradio, Web-Magazin oder App könnt ihr diskutieren und entscheiden. Technisch und inhaltlich werdet ihr von Susanne Wagner, einer professionellen Radiomacherin, unterstützt. Das von euch entwickelte Radio-Format soll ab dem nächsten Schuljahr regelmäßig stattfinden, z.B. mit wöchentlicher Ausstrahlung. Dafür sind selbstverständlich immer wieder aktuelle Berichte zu euren Themen notwendig. Also seid bereit, in einer AG weiter daran zu arbeiten.

PRO2

Ihr nehmt zu Beginn eigene Videos mit euren Smartphones auf. In Gruppen arbeitet ihr an Mini-Computern, sogenannten Raspberry-PIs. Über den Programm-Code könnt ihr auf die Videos zugreifen und verschiedene Bildparameter anpassen, wie z.B. Helligkeit, Sättigung, Farbton, Schärfe usw. Während das Video läuft könnt ihr eure Veränderungen sehen und Bildschirmfotos machen.

Vielleicht werden eure Video-Kunstwerke abschließend projiziert. Oder ihr arbeitet über das PI-Netzwerk an einem gemeinsamen Video. Der Medienkünstler Holger Förterer unterstützt euch bei diesem Projekt. Er hat mit 8 Jahren angefangen zu programmieren und entwickelt interaktive Bühnenprojektionen und Installationen, darunter Arbeiten für den Cirque du Soleil in Vegas und die Metropolitan Opera in New York.

PAST PRESENT FUTURE SOCIETY

Du entscheidest mit, wenn es darum geht, wie wir in unserer Gesellschaft zusammenleben. Also: Wie wünschst du dir eigentlich unsere Gesellschaft? Was ist dir besonders wichtig? Was möchtest du für ein soziales Miteinander tun?

In diesem Projekt fotografiert, zeichnet und beschreibt ihr die Welt nicht nur, wie sie in der Vergangenheit war und gegenwärtig ist, sondern auch wie sie in Zukunft sein könnte. Die Mitarbeiter*innen des Kinder- und Jugendbüros unterstützen euch dabei. Ihr trefft euch im Jube-Café das ist bei den Graffiti-Wänden neben der Schule. Von da aus geht ihr auf geschichtliche Spurensuche in die Stadt und dort diskutiert ihr über eure „Future Society“.

Ausgangspunkt in diesem Jahr ist die jüdische Kultur in Baden-Baden.

MACH’ DEINEN EIGENEN BUCHTRAILER

Einen Trailer gibt es so gut wie zu jedem Film. Aber auch Bücher können einen Trailer haben, der zeigt um was es geht und Spannung ausbaut, ohne gleich alles zu verraten. In der Stadtbibliothek filmt ihr mit Tabletts eure eigenen Buchtrailer. Also bringt euer Lieblingsbuch mit, wenn ihr eines habt.

LOOPS

In diesem Filmprojekt mit Carmen Donet García werdet ihr kurze Videos mit euren Smartphone-Kameras drehen. Diese Videos sind besonders: sie lassen sich „loopen“ (Englisch von Loop= Schleife, Kreislauf).

Das heißt, am Ende des Videos gibt es einen nahtlosen Übergang zum Anfang, so lassen sich die Videos endlos oft abspielen und zeigen. Was in den Videos passiert, ist euch überlassen: Vielleicht wird jemand in der Schule verfolgt und scheint immer von der gleichen Stelle loszurennen oder zwei Freundinnen unterhalten sich, und am Ende beginnt das Gespräch genau mit den gleichen Worten, wie es anfing… Wir probieren uns mit dem Thema „Loops“ und der Technik Video aus und zeigen unsere Ergebnisse anschließend in der Schule. Hierbei sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

LEGO MINDSTORMS WELTRAUM-EXPEDITION

Ihr werdet auf eine spannende Forschungsreise zum Mars geschickt und arbeitet wie echte Wissenschaftler an Herausforderungen mit realitätsnahem Anwendungsbezug. In den Forscherteams habt ihr 7 Trainingsmissionen und bekommt 9 Expeditionsaufträge im Weltall. Gute Reise und viel Erfolg!

KUNSTWANDERRUCKSACK

Jetzt im Winter wandert ihr nicht lange, sondern geht auf direktem Weg in die Lichtentaler Allee. In der Allee besucht ihr die Staatliche Kunsthalle Baden-Baden und das Museum LA8. In den aktuellen Ausstellungen löst ihr knifflige Aufgaben zu den Kunstwerken oder erstellt eigene Werke, die ihr in euren Kunstwanderrucksack packen und mitnehmen könnt.

INTER – ACTION!

Ein künstlerisches Programmierprojekt mit Jörg Stegmann. Nach einer kurzen Einführung in die grafische Programmiersprache Scratch werden wir eigene Programme gestalten, dies können Minigames oder Musikanwendungen sein. Wir werden sie mit Kameras und Sensoren steuern, über Bewegung und Berührung von Gegenständen und Körpern. Wir programmieren, probieren und basteln. Und natürlich testen wir alle Programme auf Funktion und Spaß!

HÖRSPIEL

Ihr werdet verschiedene kleine Geschichten in Büchern und im Internet recherchieren und überlegen, welche Geschichte gut zu vertonen ist. Natürlich muss dafür vorab viel passieren: Ihr macht ein Storyboard, verteilt Sprechrollen, übt die Texte zu lesen und macht euch auch schon Gedanken über die nötigen Geräusche und Klänge, die eure Geschichte am besten untermalen.

DOKU-AGENTEN

Die Schüler*innen dieser Gruppe überlegen sich Formen der Dokumentation, schwärmen an den Kulturtagen in die Projekte aus, machen dort Fotos, interviewen Kooperationspartner*innen, sammeln Ergebnisse oder halten ihre Eindrücke filmisch fest. Sie haben die besondere Gelegenheit Einblick in viele verschiedene Projekte zu bekommen und mit den Teilnehmenden ins Gespräch zu kommen. Die fertige Dokumentation wird auf der Website der Schule veröffentlicht und dient neben der aktuellen Öffentlichkeitsarbeit auch dazu, in Zukunft Förderer für die Kulturtag-Projekte zu gewinnen. Eine wichtige, schwierige, aber auch sehr schöne Aufgabe!

DIGGIN‘ OPERA. DER KICK-OFF

Das Projekt ist der Auftakt zum schulübergreifenden Kooperationsprojekt „Musiktheater in Schule und Opernhaus“, das vom Festspielhaus Baden-Baden angeboten wird. Die gesamte Musikklasse 9 von Sabine Meehan und acht weitere interessierte Neuntklässler*innen bekommen hier erste Einblicke in das Großprojekt und könnt mit einer Theaterpädagogin schon mal praktisch loslegen.

DIE FARBE IST LOS

Die Farbe ist los... und ihr fangt sie wieder ein. Im Museum Frieder Burda schaut ihr euch die Ausstellung „Die Brücke“ an und lasst euch davon für eure eigenen Malereien inspirieren. In der Kunstwerkstatt des Museums malt ihr großflächig, spontan nach Gefühl eigene Porträts und Landschaften. Am dritten Kulturtag könnt ihr sogar mehrfarbige Drucke herstellen.

DIE KULTUR DER SINTI & ROMA IN MUSIK UND FILM

Dieses Projekt ist für alle Zehntklässler*innen. Es ergänzt eure Arbeit zur Prüfungslektüre im Fach Deutsch um weitere künstlerisch-kulturelle Blickpunkte auf die Thematik. Ihr beschäftigt euch mit der Bedeutung familiärer und verwandtschaftlicher Beziehungen, dem Kunstverständnis, den Traditionen, der Sprache und der Erfahrungen im Holocaust von Sinti und Roma.

CUP SONG & ORIGAMI

In diesem Projekt lernt ihr nur mithilfe eines einfache Plastikbechers einen Rhythmus zu erzeugen, und in der Gruppe einen tollen Song daraus zu machen. Außerdem faltet ihr aus buntem Papier schöne und anspruchsvolle Tiere, Pflanzen oder Gegenstände.

CULTURAL COOKING

Was kocht die Welt? In diesem Projekt lernt ihr unterschiedliche Gerichte aus verschiedenen Ländern kennen. Ihr dürft diese selbst zubereiten, probieren und präsentieren.

COMICS

Beim Comic-Workshop in Baden-Baden gestaltet ihr einen Heimat-Krimi-Comic. Nach einer kurzen Einführung ins Funktionieren des Comics unternehmen wir einen Stadtrundgang und besuchen dazu ausgewählte Orte in der Stadt. Zurück an der Schule, gestaltet ihr euren eigenen Superhelden und einen Krimi-Comic. So entdeckt ihr neue Orte und setzt diese kreativ in euren eigenen Storys um.

Top