Bild1307
Bild1253
Bild1252
Bild1254
Bild1320
Bild1321
Bild1322

Kulturtage 2018. Gestalten aus Wellpappe  

 

„Gestalten gestalten" – das ist unser Motto. Und unser Material ist Wellpappe. Einfache Pappe, die normalerweise jeder wegwirft verwandeln wir in bunte Tiere und außergewöhnliche Fantasiegestalten. Inspirieren lassen wir uns bei gutem Wetter von echten Tieren im Karlsruher Zoo. Sollte es regnen gehen wir einfach in die Stadtbibliothek Baden-Baden und stöbern in Büchern nach Formen und Farben, aus denen unsere Gestalten entstehen sollen. Die Künstlerin Bronislava von Podewils hilft uns bei dieser Arbeit und gibt wertvolle Tipps zu Form und Technik. Sie ist Expertin in Sachen "Tiere aus Wellpappe", weil sie als Künstlerin täglich daran arbeitet.

 

Daniel interviewt die Künstlerin und Projektleiterin Bronislava von Podewils

Herzlich Willkommen Bronsilava von Podewils. Wie geht es Ihnen heute?

Gut, vielen Dank.

Was heißt eigentlich Wellpappe?

Wellpappe? Das ist dieses Verpackungsmaterial, wo heutzutage alle Produkte verpackt sind. Damit arbeiten wir hier. Darum geht es auch um Upcycling, das heißt aus Material, das eigentlich zum Wegwerfen gedacht ist, wieder etwas Wertiges herzustellen.

Spezialisieren Sie sich darauf?

Ja.

Und aus welchem Anlass tun Sie das?

Ich bin Künstlerin – hier sind meine Arbeiten, die ich schon aus Wellpappe gemacht habe (zeigt Postkarten mit Krokodil und Strauß aus farbiger Wellpappe). Und darum möchte ich hier die Schüler dazu motivieren auch dreidimensional zu arbeiten und Tiere aus Wellpappe herzustellen.

Arbeiten diese Schüler hier gut?

Ja, sehr gut.

Danke für das Interview!

 

Top