Realschule Baden-Baden

Elternbeirat im Schuljahr 2014/15  


Erste Sitzung der gewählten Elternvertreter an der Realschule Baden-Baden


Der Elternbeirat einer jeden Schule übernimmt eine Vermittlerrolle zwischen den Bedürfnissen der Eltern, der Schüler und der Lehrer, woraus sich vielfältige Aufgaben ergeben. Im aktuellen Schuljahr setzt sich der Elternbeirat der Realschule Baden-Baden aus den an den Elternabenden gewählten Elternvertretern zusammen.

Aufgrund der Mittleren Reife seiner Tochter wurde nach langjähriger Tätigkeit und großem Engagement der Elternbeiratsvorsitzende des vergangenen Schuljahres, Herr Andreas Fessenmaier, verabschiedet. Er übergab das Amt an Frau Sylvia Graf-Bäsch, die einstimmig die Wahl zur neuen Vorsitzenden für sich entscheiden konnte. Als neuen Stellvertreter dürfen wir Herrn Jürgen Loos begrüßen, dem die Elternvertreter ebenfalls einstimmig das Amt übertrugen.

Aus diesem Wechsel der Vertretung der Elternschaft erben sich auch Neuerungen für die Schulkonferenz. Künftig werden in diesem Gremium folgende Eltern vertreten sein: Frau Sylvia Graf-Bäsch, Herr Jürgen Loos, Herr Michael Scherer sowie Frau Heike Soelter. Als Stellvertreter wurden Frau Claudia Hildner, Frau Lilly Rakova, Herr Günter Lasetzke und Frau Silvija Zec gewählt. Die Schulgemeinde gratuliert den neuen Mitgliedern und dankt für die Bereitschaft zum Engagement in diesem wichtigen Gremium der Schule.

Nach den Wahlen informierte Herr Fessenmaier über die Schulungen für Elternbeiräte im Januar des kommenden Jahres, welche er nach wie vor begleiten wird. Dafür ein herzliches Dankeschön! Schulleiter Frank Weiler gab im Anschluss Auskunft über die positive Entwicklung der Klassen- und Schülerzahlen und stellte ferner die Neuerungen im Schulprogramm, beispielsweise das neue Fach „Differenziertes Lernen“ und die in diesem Schuljahr erstmals tätigen Hausaufgabenmentoren, vor. Die Zusammenkunft schloss mit einem konstruktiven Austausch über die aktuellen Ergebnisse der diesjährigen Diagnose- und Vergleichsarbeiten, welche besonders in Klassenstufe 9 überaus erfreulich waren.

 

A- A A+