Bild1307
Bild1253
Bild1252
Bild1254
Bild1320
Bild1321
Bild1322

Backen, Belegen, Enjoying  

Bereits am 6. Mai erlebte die 10b einen außergewöhnlichen Schultag. Der Tag begann mit zwei Stunden Unterricht und endete mit vier Stunden in der Küche unserer Schule. Eine Aktion, die man nicht vergessen wird.

Im Englischunterricht war unser Vorhaben schon seit langer Zeit mit Frau Petereit geplant worden, doch hatten wir bisher nie Zeit gefunden, da die Prüfungsvorbereitungen wichtiger waren. Doch nach den Prüfungen war es dann endlich so weit, wir führten unsere Englisch-Aktion durch:

Burger, Sandwiches, Scones und Shortbread, in der deutschen Küche nicht unbedingt zu finden, fertigten wir in Kleingruppen an. Die Klasse wurde im Vorfeld schon in Gruppen aufgeteilt, die jeweils eine dieser Spezialitäten wählten und diese dann zubereiteten.

Jeder war motiviert an seinem Kochkunstwerk tätig, wir hörten Musik und somit herrschte eine tolle Arbeitsatmosphäre.

Scones und Shortbread sind typisch englische bzw. schottische Spezialitäten, die man sich zur Tea-Time gönnt. Scones sind ein brötchenartiges Gebäck mit Rosinen, das mit einer Art dicken Sahnebutter (clotted cream) und Erdbeermarmelade gegessen wird. Shortbread ist ein leckeres Buttergebäck - beides sind sehr simple Rezepte, die mit wenig Aufwand zu bewerkstelligen waren.

Der größte Zeitaufwand lag bei den Burgern, da die Brote gebacken werden mussten und man verschiedene, auch vegetarische Variationen servieren wollte. Doch nach zwei Stunden Zubereitungszeit, waren wir bereit unsere leckeren Speisen zu essen.

Im Nebenraum waren die Tische schon gedeckt, jetzt brauchten wir nur noch alles zu genießen, jeder hatte mind. einen Burger, ein Sandwich, natürlich auch Scones und Shortbread, dazu tranken wir einen exzellenten Schwarztee, typisch für die English Tea Time mit Milch, was der Atmosphäre noch einen englischen „Touch“ gab. Im Anschluss haben wir dann die Küche wieder aufgeräumt und so endete ein unvergesslicher Schultag.

Theresa Groß, 10b

Top