Bild1307
Bild1253
Bild1252
Bild1254
Bild1320
Bild1321
Bild1322

Schriftliche Abschlussprüfung an der Realschule 2019  

Für 62 Realschülerinnen und Realschüler in drei Klassen begannen am Dienstag vergangener Woche die schriftlichen Prüfungen in den drei Kernfächern!

Prüfungszeit an der Realschule Baden-Baden: Am Dienstag, den 30. April 2019 fanden sich gestärkt, wach und pünktlich die diesjährigen Prüflinge in der Aula ein, die separiert vom Schulalltag im Hauptgebäude, entsprechende Ruhe bietet.

Danach stieg die Spannung, welche Themen wohl kommen würden. Ein gutes Gefühl hatten die Deutschlehrerinnen Frau Küss, Frau Maurath und Frau Fritz bei den Deutsch-Themen, vor allem das Rahmen- und das Kreativthema wurde häufig gewählt. Die kreative Aufgabe widmete sich der in diesem Schuljahr gelesenen Lektüre.

Das Rahmenthema, das langfristig vorbereitet werden konnte, beschäftigte sich mit „Umgangsformen – nur Relikte aus früheren Zeiten?“ Die „jugendlichen Experten“ sollten einen Beitrag für ein Jugendmagazin verfassen, in dem sie auch das Kommunikationsverhalten im Internet mit einbeziehen. Die Interpretationsaufgaben bezogen sich auf eine Kurzgeschichte von Mahmood Falaki und das Gedicht „Dazwischen“ von Alev Tekinay, in denen es um Ausländer bzw. Asylanten in Deutschland geht: „Jeden Tag fahre ich zweitausend Kilometer in einem imaginären Zug hin und her.“

Am vergangenen Freitag, den 03. Mai 2019 mussten die mathematischen Nüsse in den Bereichen Algebra, Trigonometrie, Stereometrie, Sach- und Wahrscheinlichkeitsrechnen geknackt werden – allerdings schon gut vorbereitet durch fünf anstelle von vier Mathematikstunden im 10. Schuljahr.

Die Englisch-Prüfung am 7. Mai 2019 ist mit zwei Stunden deutlich kürzer, so dass sich die Nervosität in Grenzen hält. 50% der Abschlussprüfung im Fach Englisch fand allerdings bereits im Dezember mit der „Eurokom“- Kurzform für europäische Kommunikationsprüfung – statt. Dabei präsentierte jede Schülerin und jeder Schüler ein selbstgewähltes Thema. Neben der Präsentation mussten die Schülerinnen und Schüler in einem Gespräch zeigen, dass sie in der Lage sind, Inhalte und Sachverhalte zu verstehen und weiterzugeben. Das mündliche Element wird damit stärker betont, sodass Kommunikation im Unterricht stärker in den Vordergrund rückt. Grammatik wird nur im Kontext bewertet, dafür stehen unterschiedliche Fertigkeiten – vom Informationsvermitteln bis zum umfangreichsten Teil, dem kreativen Schreiben - im Fokus.

Die Lehrkräfte der Partnerrealschule, der Werner-von-Siemens Realschule Kuppenheim, übernehmen in diesem Jahr die Zweitkorrekturen, die Schnitte beider Korrekturen ergeben die Prüfungsnote. Bewährt hat sich dabei das Treffen beider Schulen zur Korrekturbesprechung, die in diesem Jahr an der Realschule Baden-Baden an den jeweiligen Nachmittagen der Prüfungstage stattfinden.

« zurück zur Übersicht

Top