Bild1307
Bild1253
Bild1252
Bild1254
Bild1320
Bild1321
Bild1322

Studien- und Abschlussfahrt unserer vier 9. Klassen nach England  

Am 07.07.2019 begaben sich alle Neuntklässler unserer Schule auf die heiß ersehnte Klassenfahrt nach England. Sonntagabend starteten alle vier Klassen mit zwei Reisebussen auf eine lange Übernachtfahrt bis nach Calais, wo wir morgens früh nach aufregenden Zollformalitäten schließlich auf die Fähre konnten. Auf der Überfahrt über den Ärmelkanal hatten wir traumhaftes Wetter und konnten die berühmten weißen Klippen von Dover aus der Ferne sehen.

Nach einer kurzen Weiterfahrt erreichten wir am Montag gegen die Mittagszeit unseren Zielort Hastings. Während einer kurzen Führung in und um Hastings konnten wir uns sogleich einen ersten Eindruck verschaffen, um dann nachmittags den Ort, das Pier und die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden. Gegen Abend stiegen dann die Spannung und Aufregung nochmals an. Wie wird es wohl sein, wenn uns unsere Gastfamilien in Empfang nehmen und wir mit nur einem oder zwei Klassenkameraden bei uns fremden Leuten in England für die nächsten drei Nächte untergebracht sein werden? Bereits am ersten Abend und in der ersten Nacht verflogen unsere Bedenken.

Am Dienstag stand dann der große Ausflug in die britische Hauptstadt auf dem Programm. Nach einer interessanten Stadtführung zu den bekannten Sehenswürdigkeiten wurden wir dann von unseren begleitenden Lehrkräften am Trafalgar Square in die Freizeit in London entlassen, die wir intensiv mit „Sightseeing“ oder „Shoppen“ gestalteten. Gegen Ende unseres Tages in London wurde es dann richtig spannend. Wir fuhren während der Rushhour mit der U-Bahn aus „Inner London“ nach Greenwich, wo wir nach einem Tag voller Eindrücke in der Millionenstadt und einer erlebnisreichen U-Bahnfahrt alle wohlbehalten in die wartenden Reisebusse einsteigen konnten.

Auch am Mittwoch mussten wir wieder früh aufstehen, um zu einer informativen und amüsanten Stadtführung nach Brighton zu fahren. Nach einigen Stunden in dieser wunderschönen Stadt ging es zurück nach Hastings. Dabei machten wir noch einen Abstecher zu Beachey Head, bis zu 170 Meter hohe Kreideklippen an Englands Südküste. Der Spaziergang oben auf den Klippen und die atemberaubende Aussicht wird uns lange in Erinnerung bleiben.

Der Donnerstag stand dann im Zeichen des Abschiednehmens von den Gastfamilien und von Hastings. Nach einem Museumsbesuch erklommen wir noch den Easthill von Hastings, mit einem Rundumblick über die Stadt und die Südküste Englands. Nachdem wir uns noch mit etwas Reiseproviant eingedeckt hatten fuhren wir abends wieder Richtung Heimat. Auch dieses Mal war die Überfahrt auf der Fähre ein tolles Erlebnis. Wir genossen die Abendstimmung bevor es dann in einer Nachtfahrt zurück nach Baden-Baden ging, wo wir dann am Freitagvormittag ankamen. Diese Klassenfahrt wird noch ganz lange in unserer Erinnerung bleiben.

Text und Fotos: Gerold Schneider
Top